Mittwoch, 7. Dezember 2016

Schlafzimer Deko Visionen - Part 2

Durch die anstehenden Veränderungen passte das Sideboard nicht mehr unter die Schräge. Stattdessen wollte ich es an die Wand neben der Tür stellen. Dafür war es aber zu tief. Also habe ich einfach mal - nach dem Motto: nix zu verlieren - die Kreissäge angesetzt.



Das war dann über:


Dann spachteln und schleifen als Vorbereitung auf den neuen Anstrich.


Streichen wollte ich es oben, damit nichts beim hochtragen passiert. Leider musste ich mir dann aber eingestehen, dass es einfach doof aussah. Nach einer Weile Starre (wollte nicht noch nen Fehler machen, auch wenn der bisherige zum Glück ja nur Zeit gekostet hat) habe ich eine neue Lösung (bei ikea) gefunden:


Damit 3 DVDs übereinander rein passten musste ich noch ein paar neue Löcher für die Träger bohren.




Dann habe ich lange gegrübelt ob vier Schränke vielleicht doch besser wären als drei???


Habe mich dazu durch gerungen und es nicht bereut.


Nicht so schön an den Schränken war leider die Oberseite mit den sichtbaren Verschraubungen.


Ich habe mit MDF auf die passende Tiefe zusägen lassen und dann die Kanten auf Gährung gesägt. Erst habe ich Sie weiß lackiert und dann 3 Schichten von dem Perlmuttlack der auch an der Wand hinter dem Bett ist aufgetragen (genau die gleiche Farbe wie die Schränke findet man ja kaum, also wollte ich was das so aussieht als wäre es absichtlich anders aber auch nicht zu extrem).

Um die Platten anzubringen habe ich sie mit Spanngurten fixiert,


die Gährungskanten geleimt und durch die Schränke die Platten festgeschraubt.


Zuletzt habe ich die Griffe noch angeschraubt (hatte ich zunächst nur mit Doppelseitigem Klebeband dran um die Position zu testen).






Mittwoch, 30. November 2016

Mittwoch, 23. November 2016

Schlafzimer Deko Visionen - Part 1

Ich starte mal wieder ein Serie...

Diese hier sollten über die Nachttische. (Dank eines Tips von Cris loves Julia zur "reverse" Bildersuche bei google habe ich sie zur Hälfte des Preises gefunden zu dem ich sie zunächst bei ebay entdeckt hatte)

 

Damit alles symetrisch ist messen und mit Tape markieren (die Wand ist ja schon fertig, da wollte ich nicht am Ende mit Stiftspuren kämpfen) - mit Hilfe der Rohbaufotos konnte ich außerdem rausfinden, wo etwa die Träger der Wand sein müssen, denen ich natürlich möglichst aus dem Weg gehen wollte.



Vorher hatte ich ja normal stehenden Tischlampen, deren Kabel dann nach unten zur Steckdose liefen. Jetzt brauchte ich aber natürlich Kabel die aus der Wand kommen. Da es ja eine Leichtbauwand ist durchaus machbar.
Also ein kleines Loch da wo die Lampe hin soll und ein größeres hinter den Nachtschränken und dann mit einer selbstgebauten Angel aus Magnet und Zollstock erst mal mit einem Stück Blumendraht von einem Loch zum anderen.


Mit dem Draht dann ein Kabel durchziehen und dann das große Loch mit einer Kabeldurchführung verschönert (das kleine Loch verschwindet, fast gänzlich gefüllt vom Kabel, hinter der Lampe)


Dann noch einen Stecker an das untere Kabelende und die Lampen ans obere und schwupps haben wir mehr Platz auf den Nachttischen und edle Lampen fürs Gästezimmer.


Fortsetzung folgt...

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Mittwoch, 16. November 2016

Steckdosen und Farbe

Im "Sportzimmer" geht es weiter voran.

Zunächst in dem ich auch hier eine zusätzliche 3er Steckdose eingebaut habe.


Leider waren dafür deutlich mehr Löcher nötig als erhofft...


Entsprechend folgte reichlich spachteln und schleifen


und überstreichen.
Jetzt können die üblichen Nachtischbewohner ordentlich angeschlossen werden.


Der Spiegel (der ja schon so einiges erlebt hat und lange in weiß in der Ankleide stand) bekam ein neues aussehen.


Und zwar mit der Wandfarbe aus dem Gästebad! (4 Schichten und graues Silikon (etwas dezenter als weißes) an den Übergängen.


Und dann habe ich ihn auch noch an die Wand gehängt (finde ich sicherer, insbesondere wenn das Sofa ausgezogen ist und der Weg entsprechend eng).


Den Sofabezug habe ich mit Hilfe von ebay und kleinanzeigen gegen einen weißen getauscht - damit habe ich irgendwann noch weiteres vor...



http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Mittwoch, 9. November 2016

neue Außenlampen

Die Außenlampen neben der Hintertür und zur Terrasse sahen leider auch nicht mehr frisch aus.
Da sich dir Gartensaison dem Ende näherte bekam ich die gleichen Lampen wie auch am Eingang zum Schnäppchen Preis und habe es dann sogar noch geschafft sie vor dem aktuellen Wintereinbruch anzubauen (den alten musste ich dabei mit dem Muti tool zu Leibe rücken...)





Das ist nicht zuletzt deshalb sehr praktisch, wiel die Neuen für wesentlich mehr Licht im Garten sorgen und die kleine Fensterkuckerin aus Bild 1 und 2 auch in der dunklen Jahreszeit Abends immer noch mal da raus will/muss.



http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...