Mittwoch, 11. April 2018

Lernturm

Ein Patenkind wurde 2 und der Wunsch war ein Lernturm - süßer Sonnenschein und eine Ausrede mit Werkzeug zu spielen = winwin! 🎉🎈🎉

Ich habe mich für Kiefer Leimholzplatten als Material entschieden, dazu kamen noch Schrauben und Einschraubmuttern und Öl für Küchenbretter (damit es ungiftig bleibt).

Zusägen,


aussägen,


Seiten vorübergehend verbinden und fräsen,



schleifen, bohren und schrauben, dann einölen,


trocknen lassen, zusammen bauen, Filzgleiter drunter und Tafelfolie auf die Rückseite,
Schleife dran und verschenken.


Die obere Platte ist höhenverstellbar, die Löcher dienen als Griff und machen es offen und sind zugleich nicht so groß, dass ein Kinderkopf drin stecken bleiben kann (beim schleifen habe ich sie aber verflucht).




Und hier im Einsatz (und vor der Arbeitsplatte für die es gebaut wurde und die offensichtlich etwas niedriger ist als die in meiner Küche).


All in etwa 15 Stunden Arbeit - die sich mehr als gelohnt haben für das freudige Lachen als das Geburtstagskind das erste mal drauf / drin stand und in einem Topf rührte.

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...