Mittwoch, 30. Mai 2018

Terrasse 2018

Nachdem wir die Platten ja im letzten Jahr anderswo (hier, hier und hier) verbaut hatten war unsere Terasse nur noch eine große Sandkiste.
Das Projekt Sandkiste > Terrasse 2.0 haben wir dann direkt an den ersten Gartenarbeitswochenenden 2018 in Angriff genommen (und freuen uns angesichts des Megawetters) seitdem ständig über unseren Tatendrang.

Zunächst haben wir also aus den verbliebenen Platten einen Stapel gemacht und dann musste erst mal einiges an Sand weg, weil die Platten nur 5cm dick waren und die neuen Steine 6cm.


Sand komprimieren war kaum nötig, aber natürlich glatt abziehen.


Probelegen Muster:



Und noch mal aus der vorderen Ecke neu gestartet, damit alle zu schneidenden Steine hinten an der Wand liegen.



Am Ende von Tag 1 lagen alle Reihen bis auf die letzte und der Rand an der Hauswand wo Schnitte erforderlich waren.

Tag 2 begann dann mit Steine zuschneiden und setzen entlang der Kante am Haus; außerdem Granit Pflaster ranholen und verteilen.


Die letzte Außenkante habe ich dann einfach passend zum Abschluss der Reihe neu gesetzt - zeitlich sogar schneller als die Steine schneiden und sieht dazu auch noch viel schicker aus.


Und dann haben wir noch die Granit Steine in die Löcher gesetzt bevor wir ne Menge Sand verteilt haben.


Die Nachbarn haben zufällig auch gerade gewerkelt, so war ein Rüttler da, mit dem ich dann gerne noch einmal über die Fläche bin - wäre aber nicht nötig gewesen, hat auch nicht wirklich was gebracht (da der Sand durch seinen Einsatz unter Terrase 1.0 schon komprimiert war).

Es folgten mehrere Runden Sand verteilen, Fegen, mit dem Gartenschlauch einschlämmen, Fegen usw.





Gefühlt haben wir die Terrasse jetzt schon mehr genutzt als 2017 gesamt.

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...