Samstag, 19. März 2011

Manchmal ist die Idee besser als das Ergebnis...

Von Amandas blog, die mich ja auch schon auf die Idee für ein Kissen gebracht hatte, kam ich die Inspiration für das folgende Projekt. In die hier gezeigten Lampen habe ich mich sofort verliebt. Für unser Schlafzimmer wollte ich so eine weiß. Bisher hing da diese:


Im Internet habe ich mich also auf die Suche nach solch einem Stern gemacht. In weiß gab es keine, aber dieser für € 30,00 sah ganz gut aus:

Weil unsere Lampe ja weiß sein sollte habe ich alle Glasflächen abgeklebt (die hübsche marmorierte d-c-fix Folie hatte ich noch rumliegen):


 Dann habe ich in meiner improvisierten Lackierkammer mehrere Schichten weiß aufgesprüht.



Dann kam die Folie wieder ab und neue für einen Milchglaseffekt drauf (damit einen das Licht nicht blendet und man nicht sieht, dass das Innere der Lampe nicht weiß ist). Leider sah das richtig doof aus, weil Bläschen trotz alle Mühen nicht zu verhindern waren. Als nächstes habe ich dann drei Sorten Glasmalfarbe probiert. Die ersten zwei deckten gar nicht und die dritte sah alles andere als gleichmäßig und schön aus. Neuer Plan: eine Glühbirne mit Milchglas. Nach noch einigen weiteren Schwierigkeiten und Mühen mit der Aufhängung, die von einer hässlichen aber günstigen Lampe von e-bay stammte war dieses Projekt endlich beendet und die Lampe hing:

 

Leider bin ich mit dem Ergebnis alles, nur nicht glücklich. Man sieht dass das Innere nicht weiß ist (anmalen leider unmöglich), die Lampe hat keine schöne Größe, die Scheiben haben trotz aller abklebe Bemühungen zum Teil von innen Lack abbekommen... Ich verbuche es mal unter "viel gelernt" und überlege schon was ich stattdessen an die Decke hänge.
.


1 Kommentar:

  1. looks great! would love to know what ya did w/ the old turquoise chandy! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...