Freitag, 14. September 2012

Spieglein, Spieglein

1. - an der Wand und zwar das ikea Schnäppchen im Wohnzimmer. Soll zwar noch silber werden, aber sein vorgesehner Platz ist auch ein prima Lagerplatz.


2. - aus dem Rahmen und zwar mit etwas Gewalt mein alter Stave Spiegel von ikea.


Mit der Kappsäge meiner Schwester habe ich aus den Latten vom vorherigen Bild einen Rahmen gebaut.


Dann habe ich meine Flachdübelfräse missbraucht um eine Nut in den Rahmen zu fräsen.


Es folgt lasieren - 4 Schichten (mit meiner Haus und Hof Lasur die hier auf alles kommt was nicht weiß wird).


Dann Einsatz der Flachdübelfräse an den Ecken für ihre eigentliche Bestimmung.


Leim, Spanngurte und Geduld, 2 Ösen und ein Bilderdraht, dann ein Loch und ein Haken in die Wand im Flur und damit ist auch Spiegel Nummer 2 fertig.




3. - Resteverwertung... Dieser alte ikea Spiegel hat zufällig die selbe Breite wie #2


Mit der Gährungslade (leider habe ich die Kappsäge schon zurück gegeben) habe ich also den Rahmen vom #2 Stave gekürzt, wiederum Leim und ein Spanngurt und fertig ist Spiegelupdate Nummer 3.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...