Mittwoch, 4. November 2015

(Wohnzimmer-)Fenster - Rahmen

Irgendwie war ich mit dem Fenster hier ↓ und wie es so wirkt nie so 100% zufrieden.
Das Fake Raffrollo hat zwar geholfen es in den Raum zu integrieren, aber es war einfach noch nicht das.


Weil ich im Wohnzimmer noch etwas mehr vor habe (...), habe ich also noch mal etwas drüber nachgegrübelt und ein paar Skizzen gemacht. Hmm, warum nicht die selbe Lösung die in der Küche den Fenstern schon zu viel mehr Präsenz verholfen hat!?

Also Raffrollo ab.


Löcher verspachteln.


Und MDF zuschneiden (diesmal mit meiner eigenen Kappsäge, statt einer geliehenen) und mit "Kleben statt Bohren" dran (dieses mal nur 3mm dickes MDF, 5mm ist schwerer zu bekommen und da hier keine Haken mehr rein gedreht werden war es auch egal)


Die kleine Aussparung für die Fensterbank habe ich mit der Stichsäge gemacht und dann die Übergänge mit Acryl kaschiert.



Die Stöße habe ich mit Holzkitt gespachtelt und nach dem Trocknen geschliffen.


Dann alle Kanten abgeklebt.


Und dann folgten 5 Schichten Farbe (wie schon in der Küche, wo das immer noch prima hält: Latex Seidenglanz Wandfarbe, wie auch in der Fensterlaibung, die ich auch wieder mitgestrichen habe)




Dann noch das Klebeband ab (hier und da musste ich etwas mit dem Bastelskalpell nachhelfen) und fertig:




Zur Erinnerung vorher:


und noch ein nachher:


vorher:


Dieses war der erste Streich, weitere folgen ;)
http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html


Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...