Mittwoch, 2. Dezember 2015

Sideboard Upgrade

Es geht um dieses gute Stück aus dem Essbereich im Wohn- & Esszimmer:


Zuletzt sah es etwa so aus:


Weil ich da noch Optimierungspotential gesehen habe, kamen als erstes die Griffe ab (Emma hat geholfen, da ich die damals zu früh (=Lack nicht durchgehärtet) ran geschraubt habe und sie fest klebten).


Die Macken die das hinterlassen hat waren nicht so mega ärgerlich, denn ich wollte die Griffe eh umsetzten. Also habe ich alles gespachtelt und geschliffen. (Bei der Gelegenheit sind auch gleich die Lautsprecherkabel ins Innere des Sideboards verschwunden).


Und dann folgte meine Hassaufgabe: lackieren. Inzwischen habe ich gelernt, immer die auf der Dose stehende Trocknungszeit zwischen den Schichten einzuhalten, damit der Lack auch wirklich durchtrocknen kann... Macht den Job aber auch noch fieser, weil er sich immer über ne knappe Woche zieht...


Nicht nur die Fronten waren fällig. Ich habe die Deckplatte mit Viertelrundhölzern verlängert (einfach dran geleimt).


Und natürlich die Übergänge kaschiert (Clou Holzkitt und die gleiche Farbe die auch auf der Platte ist).


Das war nötig, weil ich auch Deckseiten haben wollte und die Platte ja nunmal schon zu kurz war für schicke Gährungsschnitte als Übergang. Die Deckseiten sind dann wie die Platte auch entstanden.



Und dann habe ich einfach ein paar Löcher in die Seiten des Sideboards gemacht


 und dadurch die Deckseiten angeschraubt.


Dann habe ich dem Sideboard noch ein paar neue (und wie gesagt neu positionierte) Griffe gegönnt und jetzt erstrahlt es in ganz neuem Glanz.






Nächsten Mittwoch zeige ich das neue Sofa, hoch und heilig versprochen!

http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html




Kommentare:

  1. Das schaut ja richtig cool aus!!!
    Super aufgepeppt!
    Die Landkarte im Hintergrund sieht auch schick aus!
    Tolles Zimmer! ;)
    Liebste Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...