Mittwoch, 8. Februar 2017

Dusch Ablage Nischen

Vorwarnung: sehr langer Post - aber mit vielen Fotos

Zusammen mit der Glasduschwand war seinerzeit auch ein Plastik Dusch-Regal-Korb-Dings mit eingezogen. Das erfüllte erstmal den Zweck Shampoo und so weiter zu verwahren und verdeckte die bunten Flaschen dabei gleich ein wenig und war zudem kostengünstig und ließ sich ohne Fliesen anbohren aufhängen.

Gebaucht wurde es aber überhaupt nur, weil ich damals ein Detail vergessen hatte das eigentlich in meinem Kopf fest geplant war (hey, Bauphase, da passiert sowas schon mal): Eine Ablagenische in der Duschwand (die schmale Wand in der Dusche ist ja rein aus dekorativen Gesichtpunkten gesetzt worden, so schaut man wenn man die Treppe hoch kommt nicht direkt voll ins Bad rein - siehe Grundriss)

Inwischen ist das Plastik Dings ziemlich im Eimer und es muss ja auch der Kram für 2 Personen verwahrt werden und daher sah es jetzt so aus:


Die Nische irgendwann noch nachträglich einzubauen stand schon lange auf meiner Projekte Liste, den entscheidenden Kick gab dann aber dieser Post auf "designer trapped in a lawyers body" und zwar wegen der dort gezeigten EZ Niches. Die Idee nicht in die fertig geflieste Wand eine Unterkonstruktion einbauen und dann mit Rigips Platten beplanken zu müssen war doch extrem verlockend. Loch in die Wand, Kiste rein, verfliesen und es ist mit Sicherheit dicht klingt da doch besser.

Dann habe ich mich erst mal mit den Themen Größe und Platzierung beschäftigt. Die Wahl fiel auf 2 Stück 11.25in. x 16.25in. x 3.75in - nicht dass ich jetzt eine einbaue und dann den Platz zu wenig finde. Bei e-bay.com habe ich den besten Preis in Kombination mit der Möglichkeit des Versands nach Deutschland gefunden und dann musste ich erst mal warten bevor ich die überteuerten Plastik Kisten auch noch beim Zoll auslösen konnte...

Anfang Januar ging es dann endlich los mit der Vorbereitung der Löcher (siehe sneak peek bei facebook)



Soweit war ich dann nach 3 Stunden mit Hammer und Multifunkitonsspachtel:


Die Arbeiten an diesem Projekt habe ich vor allem an freien Abenden voran getrieben, so dass es sich ganz schön zog. In der Zwischenzeit klebte dann immer ein dicker blauer Müllbeutel über dem Loch - sehr elegant.

Hier die nächsten Schritte:

Aussägen der Löcher mit einem Multicutter.



Inklusive entfernen der Dämmwolle und einkürzen der Metallträger. Letzteres habe ich entschieden kann ich bei der Wand ruhig machen, da sie auch, wie das gesamte Bad, unter den grünen Rigips- noch mit OSB-Platten beplankt ist (keine Ahnung warum, total überflüssig bei dieser Deko Wand, sollte eigentlich nur hinter das Waschbecken um die Tragkraft zu erhöhen), was für ausreichend Stabilität sorgen sollte.


EZ Niches Test einsetzen


Fliesenkleber Reste entfernen, schleifen und verspachteln der Krater die beim Fliesen weghauen entstanden sind.


Das Stück zwischen den Nieschen verstärken


Für Wasserdichte sorgen (2 Schichten hiervon - war am günstigsten, da ich ja nur eine sehr kleine Menge brauchte; sonst hätte sowas den besseren Preis/kg).



2-te Schicht mit Sand abstreuen nicht vergessen damit der Fliesenkleber hält...

EZ Niches fest schrauben (mit Silikon von hinten) - möglichst in alle Richtungen gerade und passend zu den Linien der Flisen - Uiuiuiuiui...


Und dann habe ich angefangen und zunächst die Fronten mit Fliesen versehen (hatte noch welche und habe zudem welche nachbestellt).





Neuerlernte Fähigkeit: Umgang mit dem Fliesenschneider (mehr dazu demnächst, dieser Post ist lang genug).

Auf den Boden der Nische: je eine passend geschnittene große weiße Keramik Fliese - die soll einerseits den Boden der Dusche optisch wieder aufnehmen und außerdem dazu führen das alles schön gerade steht und Wasser prima abläuft (vs. ggf. bei einem Boden auch aus Mosaik Fliesen). An die Vorderkante kam eine Fliesenschiene aus dem Fliesenmarkt - mein Lieblingbaumarkt hatte die richtige Kombi aus Länge, Höhe, Form und Material nicht (habe glänzende genommen, weil die an der Wanne und an der Toilette auch so aussehen).


Dann folgte das Fliesen der Nischen von Innen mit den Mosaikflisen (auch wieder mit Fliesenschienen vorne); An einem Abend die Rückwand,


und einen Abend mit frühem Feierabend die Seiten und Decken (alleine das hat 6 Stunden gedauert, schließlich sollten alle Fugenlinien zueinander passen usw.)

Dann wollte ich nur noch schnell (man wird ja mit Übung besser im schneiden) ein paar Fliesen an der Front austauschen und dabei habe ich es dann bemerkt: die nachbestellten Fliesen haben einen grüneren Unterton als die Originalen.
Naja, Glück im Unglück. Die alten hatten für die Front genau gereicht und ich hatte auch noch genug alte um die nicht so gut geschnittenen zu tauschen. Dann musste ich nur noch innen 7 halbe alte gegen neue tauschen und mit dem Wissen, dass Winkel dazu führen das man kleine Unterschiede kaum sieht bin ich dann zufrieden ins Bett (nur noch verfugen und 1 Monat nach dem ersten Fliesen weg hauen würde ich endlich fertig werden).


Bei Tageslicht am darauf folgenden Samstag kam dann das böse erwachen.


Man sieht es schon...


Also jetzt auch nicht nur ein bisschen... Und Fliesen sind ja auch eine sehr dauerhafte Geschichte. Schatz: "Das wird dich ewig nerven." Leider hatte er damit wohl recht und so sind wir an dem Samstag dann auf eine Odyssee durch die Bau- und Fliesenmärkte und haben am Ende eine bei hornbach gefundene Fliese online bestellt (geht so immer schneller als im Markt).

Samstag Abend habe ich dann noch die grünlichen Fliesen entfernt *trauriger Smiley*- gingen wenigstens leicht ab von dem lila Kunststoff.


Die dabei abgelösten Kantenleisten habe ich direkt wieder eingeklebt (und gleich allen überschüssigen Kleber entfernt, damit da nix im Weg ist wenn ich die Fliesen dran kleben will, eigentlich macht man das direkt in einem Durchgang aber ich wollte Sonntag unbedingt noch was machen...)


Nämlich die Fronten verfugen - für ein Erfolgserlebnis (und das ging halt nur mit Kantenleisten an Ort und Stelle)




Das soll es für heute gewesen sein. Hätte natürlich lieber die fertigen Nischen präsentiert aber die neuen Fliesen sind noch nicht da und wer bis hierhin gelesen hat verdient ja eh schon einen Orden.

Meine Schätzung im sneak peek wär übrigens gar nicht so schlecht. Um die 25 Stunden habe ich bis hierher etwa gebraucht. Mal schauen wie lange der 2te Durchgang fliesen beansprucht - Vorteil: die neuen Fliesen müssen sich nicht mit den Linien der Glasmosaikflisen vertragen, das sollte einiges erleichtern.

(Hoffentlich) bald dann das echte Finale...

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html



Kommentare:

  1. Das wird schööön werden - und so praktisch - wir haben auch so Nischen - zwei nebeneinander in der Höhe wie deine obere. Jeder seine eigene Nische ist optimal ; )
    Setzt du die Bodenfliesen mit etwas Gefälle ein, damit da kein Wasser stehen bleibt? Aber dann kippeln vielleicht die Shampoos...Bei uns spritzt kein Wasser hin, das hatten wir vorher ausprobiert - daher war kein Gefälle nötig. Nur mal so als Anregung, damit es auch wirklich perfekt wird. Cheers auf dein Durchhaltevermögen! Don't settle for anything less than perfect. I am the same way. ; )
    Liebe Grüße von Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia!
      Klingt super. Die lila Kisten haben bereits ein Gefälle, so dass das mit dem Wasser kein Problem werden solle, und umkippen tut auch nichts, so schräg muss es ja gar nicht sein.
      Danke für die lieben Worte
      heim-eliche Grüße
      Jenn(ifer)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...