Mittwoch, 4. Juni 2014

Beet

Auf meiner schicken neuen Terrasse lag noch ein Haufen Rasenborte rum die vom Terrassenbau übrig waren.

Und plötzlich hatte ich eine Idee wohin damit  - denn Rasenmähen um den Baum und den Rhabarbar rum ist total nervig.


Also habe ich die Borte erst mal Probe gelegt.


Und dann habe ich mir mal wieder Rückenschmerzen gebastelt.


Ich habe die Borte nur in Sand gesetzt (kein Zement), da es ja eine sehr spontane Idee war und es so leichter wieder irgendwann zu ändern ist.




Der nächste Schritt ist dann jetzt wohl meinen grünen Daumen ins Trainingslager zu schicken und Beet-"Werkzeuge" shoppen (bei Lidl habe ich gerade ein schönes Set gesehen). Mal schauen welche Pflanzen als so pflegeleicht gelten, dass sie bei mir eine Chance haben.

Was das Rückenaua angeht habe ich übrigens sogar übererfüllt.

 
http://www.heim-elich.blogspot.de/p/uber.html




Kommentare:

  1. Finde ich schön - ich habe neulich auch Beete vor dem Haus abgestochen, eine feste Beeteinfassung fehlt uns allerdings noch. Sieht aber doch besser aus, wenn man was um den Rand drumherum macht, und ist wegen des Rasenmähers eben auch praktisch. Mein Rasen muss noch lernen, dass er um das Beet herum wachsen SOLL, IM Beet aber bitte nicht mehr ... Irgendwie macht der das nämlich gerade umgekehrt. Aber das kriegen wir auch noch in den Griff. ;)
    Viele liebe Grüße
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jule.
      Ich muss wohl noch etwas Gras aus dem Beet raus entfernen, aber vorerst war ich so stolz auf mich und mochte mich auch nicht mehr bücken... Naja, muss da wohl eh noch mal ran, denn ich fürchte ich habe die 3 Rhabarber Pflanzen etwas zu dicht aneinander gesetzte - im Herbst ;)
      Freue mich auf Bilder von dem Beet an 9B!
      heim-eliche Grüße
      Jenn(ifer)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...