Sonntag, 28. Juli 2013

DIY Tafel im Bad

Die Aussage etwas gefällt mir "gut genug" ist für Kenner schon ein Hinweis, dass es nicht dauerhaft so bleiben wird. Der Rochen im Bad war zwar sehr schick und passend, aber bei näherem Hinsehen nervten mich die Nähte zwischen den Tapetenbahnen und das blanke Papier war im Bad auf Dauer auch etwas zu empfindlich. Also habe ich einen weiteren blog-Welt Trend aufgegriffen: Tafeln mit selbst gemachtem Tafellack.

Hier das Zubehör:


Mischungsverhältnis: etwa 2 zu 1 bis 3 zu 1 Lack zu Fugenweiß. Wichtig: reichlich rühren, bis keine Klumpen mehr drin sind, roch erstaunlicherweise wie Haarfärbemittel...

Ansonsten war ja alles da, ein Rahmen und ein Platte. Für mehr Abwechslung habe ich die Farbe in 3 Abtönungen (original und mit weiß und mehr weiß, nach Bauchgefühl) gestrichen. Je Farbe 2 Schichten. Trocknet recht schnell an, so dass ich zwischen den Schichten nur ganz kurz gewartet habe. Dann direkt das Klebeband für die Streifen abgezogen. Damit es noch schneller ging habe ich die Kanten jeweils mit dem Fön getrocknet, damit ich das Klebeband von der anderen Seite wieder drauf kleben konnte und den nächsten Streifen starten konnte.





Am nächsten Tag habe ich die komplette Tafel mit Kreide eingerieben und das ganze wieder abgewischt. Das soll man machen, damit die ersten Sachen die man drauf schreibt nicht für immer verewigt sind egal wie viel man wischt...


Und da an einer Tafel ja etwas mehr Bewegung herrscht als an einem Bild habe ich die Drahtaufhängung gegen ein etwas haltbareres System getauscht. (Loch in den Rahmen und die Halterung davor geschraubt.)


Die Platte wieder in den Rahmen und 2 Schrauben in die Wand im Bad, aufhängen und dann mit Kreide spielen...



Mit meinem dritten Malversuch bin ich für den Moment zufrieden (mit nem feuchten Pinsel noch mal drüber gehen macht die Schrift schön leuchtend).


Mal sehen was für Kunst meine Nichten beim nächsten Besuch kreieren...




Kommentare:

  1. Das finde ich wirklich schön, auch die Farbabstufngen. Die Kunstwerke deiner Nichten musst du uns dann auch mal zeigen!
    Viele liebe Grüße
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jenn. Super Idee mit der Tafel :-). Ich verfolge Deinen Blog schon seit längerem und möchte Dir nun endlich mal fragen, ob Du mir sagen kannst, wo ihr diese unifarbenen Rechteck-Mosaikfliesen gefunden habt? Hast Du evtl. einen Hersteller?
    Ich suche verzweifelt nach genau solchen Fliesen, demnächst steht nämlich das Fliesen unseres neuen Badezimmers an.
    Eure Fliesen, finde ich super, seit ich diese das erste Mal gesehen habe. Leider finde ich aber nur Mosaik, das unterschiedliche Farbplättchen hat.
    Kannst Du mir weiterhelfen??
    Liebe Grüße,
    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia!
      Freue mich immer wenn sich Leser zu erkenne geben ;)
      Die Fliesen habe ich bei hornbach gekauft, es gibt sie aber auch bei toom und ich glaube auch bei Bauhaus. Es sind Glasfliesen (daher etwas schwerer zu schneiden).
      Melde Dich gerne wenn Du weitere Fragen hast.
      Heim-eliche Grüße
      Jenn(ifer)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...